Fischtown Pinguins gehen in Nürnberg unter

Eine ganz böse Pleite kassierten die Fischtown Pinguins am 5. Spieltag der DEL. Bei den Nürnberg Ice Tigers gingen die Bremerhavener mit 2:6 unter.

Ex-Pinguin Jason Bast trifft zweimal für Nürnberg

Der Start der Pinguins ging daneben. Patrick Reimer brachte Nürnberg in Unterzahl 1:0 in Führung (7. Minute), bei doppelter Überzahl erhöhte Daniel Weiß auf 2:0 (15.). Und dann traf auch noch Ex-Pinguin Jason Bast zum 3:0 (17.).

Spieldauer-Strafe gegen Chris Rumble

Im zweiten Drittel kam es aber noch schlimmer. Jason Bast erzielte in der 21. Minute das 4:0 für Nürnberg, Will Acton traf in der 26. Minute zum 5:0. Und dann kassierte Chris Rumble auch noch eine Spieldauer-Strafe für einen Check gegen den Kopf von Taylor Aronson.

Mike Hoeffel trifft für die Pinguins

Immerhin gelang Mike Hoeffel in der 33. Minute das 1:5 aus Sicht der Pinguins. Mehr als Ergebniskosmetik war das aber nicht. Marcus Weber traf noch zum 6:1 für Nürnberg (43.), Justin Feser im Powerplay zum 2:6 (55.). Eine Analyse der Partie mit Stimmen von Trainer Thomas Popiesch lesen Sie in der Samstagsausgabe der NORDSEE-ZEITUNG.

Am Sonntag ist Mannheim zu Gast

Am Sonntag um 14 Uhr sind die Adler Mannheim zu Gast in der Eisarena. Tickets für das Spiel bekommen Sie hier. Abonnenten der NZ erhalten pro Karte einen Euro Rabatt.