Zombies & blutige Flaschenpost – Diese Filme laufen neu im Kino an

Immer nur Fußball ist nicht so euer Ding? Kein Problem. Im Kino laufen jede Menge gute Filme an. Da trifft Hochkultur auf eine Zombie-Apokalypse, Julia Roberts auf Nicole Kidman und Carl Mørck auf eine blutige Nachricht. Was sonst noch läuft, haben wir für euch zusammengestellt.

Stolz und Vorurteil & Zombies

Handlung:

Kaum ein Roman ist so oft verfilmt worden wie Jane Austens „Stolz und Vorurteil“. Jetzt kommt eine sehr ungewöhnliche Version ins Kino: Der neue Film von Regisseur Burr Steers, den Oscar-Preisträgerin Natalie Portman mitproduziert hat, verbindet die Liebesgeschichte um Eliza Bennet und ihren Mr. Darcy mit nichts Geringerem als der Zombie-Apokalypse. „Stolz und Vorurteil & Zombies“ heißt der Film dann auch folgerichtig, der auf der gleichnamigen Romanvorlage von Seth Grahame-Smith beruht, einem Buch, das 2009 zu einem kleinen Popkultur-Phänomen wurde. Hoch- trifft Popkultur, Jane Austen trifft „Game of Thrones“ – und Eliza Bennet auf eine ganze Armee Hirn fressender Untoter.

Schauspieler:

Lily James: Elizabeth

Sam Riley: Mr. Darcy

Jack Huston: Mr. Wickham

Bella Heathcote: Jane

Trailer:

Hier läuft der Film in der Region:

CineMotion Bremerhaven

Vor ihren Augen

Handlung:

„Pretty Woman“-Star Julia Roberts hat in dem Thriller „Vor ihren Augen“ eine völlig unglamouröse Rolle. Sie spielt eine verbitterte FBI-Beamtin, deren Tochter ermordet wurde. In dem ungelösten Mordfall stehen ihr Chiwetel Ejiofor („12 Years a Slave“) als Ermittler und Nicole Kidman als Staatsanwältin zur Seite. Das Kriminaldrama endet mit einem schockierenden Geheimnis. Regisseur und Drehbuchautor Billy Ray („Captain Phillips“, „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“) inszenierte den Film. Vorlage ist der Oscar- prämierte argentinische Film „El Secreto de Sus Ojos“ (2010).

Schauspieler:

Nicole Kidman: Claire

Julia Roberts: Jess

Chiwetel Ejiofor: Ray

Trailer:

Hier läuft der Film in der Region:

Cinemaxx Bremen

Kommissar Mørck: Erlösung

Handlung: 

Acht Millionen Leser in 42 Ländern – und jetzt der dritte Film. Jussi Adler-Olsens Krimi-Reihe über das Sonderdezernat Q wird auch im Kino zur Erfolgsgeschichte. Nach „Erbarmen“ und „Schändung“ kommt nun schon der nächste Fall für Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) und seinen Assistenten Assad (Fares Fares) auf die große Leinwand. „Erlösung“ heißt der Film und es geht passenderweise hoch religiös zu: Mørck und Assad ermitteln im Umfeld strenggläubiger Christen, in sektenähnlichen Gemeinschaften. Dieses Mal bekommt es das Dezernat Q, das sich mit ungelösten Altfällen befasst, mit einer Flaschenpost zu tun. Mit menschlichem Blut hat jemand einen Hilferuf verfasst. (Erlösung, Dänemark/Deutschland 2016, 112 Min., FSK ab 16, von Hans Petter Moland, mit Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares und Pål Sverre Valheim Hagen, http://www.erloesung-derfilm.de/-/)

Schauspieler:

Nikolaj Lie Kaas: Carl Mørck

Fares Fares: Assad

Trailer:

Hier läuft der Film in der Region:

CineMotion Bremerhaven

Himmelskind

Handlung: 

Als für die kleine, todkranke Anna keine Hoffnung auf Heilung mehr besteht, kehrt sie mit ihrer Mutter Christy (Jennifer Garner) aus einer Bostoner Klinik zurück auf die Familienranch nach Texas. Ein langer, quälender und zu Herzen gehender Leidensweg scheint sich dem Ende zu zuneigen. Da fällt Anna beim Spielen metertief in einen hohlen Baum – und ist geheilt. Regisseurin Patricia Riggen hat mit „Himmelskind“ die wahre Geschichte der tiefgläubigen Familie Beam verfilmt.

Schauspieler

Jennifer Garner: Christy

Kylie Rogers: Anna

Martin Henderson: Kevin Beam

Trailer:

Hier läuft der Film in der Region:

Passage Bremerhaven