„Anziehbar“ zieht in die Nordholzer Ortsmitte

Nordholz bekommt eine „Anziehbar“. Das Bekleidungsgeschäft, das unter anderem Produktlinien von s.Oliver, Cecil, StreetOne, Selected und Only vertreibt, will im Frühjahr 2017 in den denkmalgeschützten Villenkomplex in der Nordholzer Ortsmitte einziehen.

Vom Kinderheim zum Dienstleistungskomplex

Erst Kindererholungsheim, später Lazarett und schließlich Führungsbereich der Nordholzer Marineflieger: Die Jugendstil-Gebäude am Feuerweg in Nordholz haben eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Nachdem die Kommandozentrale der Bundeswehr die Gebäude Ende 2011 verlassen hatte, stand der Komplex zunächst leer. Vor einem Jahr kaufte das Nordholzer Unternehmer Rita und Ronald Wilksen die historischen Gebäude und baut diese seither um.

Sanierung beginnt in Kürze

In den nächsten Wochen soll die Sanierung des Flügelbaus auf der rechten Seite beginnen. Ein Teil der Flächen wurde an ein Rechtsanwaltsbüro, eine Versicherung und einen Asia-Imbiss verpachtet. Highlight soll das rund 180 Quadratmeter große Bekleidungsgeschäft „Anziehbar“ werden. Das Obergeschoss soll zu Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen ausgebaut werden.

 

Heike Leuschner

Heike Leuschner

zeige alle Beiträge

Heike Leuschner hat sich nach ihrem Jura-Studium in Hamburg für die journalistische Laufbahn entschieden. Seit 2010 ist die gebürtige Sächsin als Redakteurin im Landkreis-Ressort der NORDSEE-ZEITUNG beschäftigt. Privat sieht man sie häufig mit der Kamera - oder gar nicht. Dann ist sie auf Reisen.