Auf Schatzsuche in der Cuxhavener Bibliothek

Mehrere Kilogramm schwer, einen halben Meter groß oder über 800 Seiten schwer – die Neuzugänge in der Cuxhavener Stadtbibliothek fallen aus dem Rahmen. Die Werke sollen bibliophile Menschen, also die Bücherliebhaber, ansprechen. 

Werke im ersten Obergeschoss der Bibliothek

Im ersten Obergeschoss der Bibliothek, Kapitän-Alexander-Straße 1, sind die Werke ab sofort zu finden. Dort können sie von allen Besuchern vor Ort gelesen, aber auch ausgeliehen werden. Die Werke befassen sich mit Kunst, Architektur oder auch Natur.

„Tag der Bibliotheken“

Aber auch neben den Neuerwerbungen hat die Cuxhavener Bibliothek einige ungewöhnliche Werke zu bieten. Anlässlich des heutigen „Tags der Bibliotheken“ gehen wir auf Schatzsuche:

  • Das älteste Buch im Bestand ist  „Irdisches Vergnügen in Gott“ des in Hamburg geborenen Schriftstellers und Dichters Barthold Heinrich Brockes, der von 1735 bis 1741 Amtmann in Cuxhaven (beziehungsweise dem damaligen Amt Ritzebüttel) war. Die einzelnen Bände sind um 1735 erschienen.
  • Das dickste beziehungsweise seitenreichste Buch im Cuxhavener Bestand ist  „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Marcel Proust (5260 Seiten auf insgesamt sieben Bände verteilt). In einem Band erschienen ist „Krieg und Frieden“ von Leo Tolstoi mit 1641 Seiten.
  • Erwähnenswert ist auf jeden Fall auch „Zettel‘s Traum“ von Arno Schmidt als eins der „gewichtigsten“ Bücher im Bestand. Das Buch bringt es auf 1330 Seiten und ein Gewicht von rund neun Kilogramm.
  • Das Hörbuch mit den meisten CDs ist „Harry Potter und der Orden des Phönix“ (27 CDs). Harry Potter ist auch deswegen erwähnenswert, weil er in nahezu allen Medienarten vertreten ist – vom gedruckten Buch (in deutscher, englischer und inzwischen auch arabischer Sprache) über Hörbuch und Spielfilm (DVD und Blu-Ray) bis zum Playstation-Spiel.
  • Der längste Spielfilm ist  „Carlos – Der Schakal“ mit einer Laufzeit von 331 Minuten (Director’s Cut). Bei den Serien ist zum Beispiel „Game of Thrones“ erwähnenswert: Die 5. Staffel hat eine Laufzeit von 539 Minuten.
  • Am häufigsten reserviert wurde das Buch „Die Entscheidung“ von Charlotte Link (25 Vorbestellungen).
  • Besonders häufig nachgekauft wurden viele „Fünf Freunde“-Bücher von Enid Blyton. Allerdings nicht, weil diese so häufig geklaut wurden, sondern weil sie durch die häufigen Ausleihen „zerlesen“ waren.
  • Der Tag mit den meisten Ausleihen in diesem Jahr war der 4. Oktober 2016 mit 3721 Entleihungen innerhalb eines Tages.

Mehr Infos zur Bibliothek gibt es hier.

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.