Countdown für die Elmloher Reitertage läuft

In elf Tagen beginnen die 67. Elmloher Reitertage. Von Donnerstag bis Sonntag, 27. bis 30. Juli, dürfen sich die Anhänger des Reitsports auf engagierte Spitzensportler, junge Nachwuchskräfte, eine entspannte Atmosphäre und auf viel Spaß freuen. Wenn das Wetter mitspielt, dürften wieder mehr als 20 000 Zuschauer das traditionsprächtige Reitturnier im Kreis Cuxhaven besuchen und sich auf ein erlesenes Starterfeld mit klangvollen Namen freuen.

Die Reitertage zählen dank treuer Sponsoren zu den größten im Elbe-Weser-Raum und elektrisieren jedes Jahr internationale und hochrangige Preisträger, die vom fachkundigen Publikum unterstützt werden. Das Turnier besticht mit einer großen Bandbreite und einem breitgefächerten Prüfungsangebot. Neben Prüfungen für Reiterinnen und Reiter aus der Region stehen eine Youngster-Tour für 7-jährige Pferde sowie Springen in der Kleinen, Mittleren und einer Großen Tour an.

Ein Höhepunkt der Elmloher Reitertage ist der Große Preis

Auf den drei Vierecken finden die Dressurprüfungen statt. Zwei davon in der Viersterne-Kategorie, die mit bis zu 7500 Euro ansprechend dotiert sind. Über 600 Reiterinnen und Reiter gehen werden in 55 Prüfungen an den Start gehen. Zu den Höhepunkten zählen das Mächtigkeitsspringen der Klasse S, der Grand Prix und Grand Prix Speciale und natürlich der Große Preis.

Hans-Jörn Ottens hat einen Muskelfaserriss

Ob Lokalmatator Hans-Jörn Ottens (Loxstedt-Ueterlande) an den Start gehen kann, ist offen. Der 55-Jährige hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen. „Die Chancen stehen 50 zu 50“, sagt Ottens. (vs)