Droht dem Flughafen in Nordholz nun das Aus?

Der Zivilflughafen Nordholz steckt in ernster Finanznot. Grüne und AfD fordern nun, dass der Landkreis Cuxhaven kein Geld mehr für den Airport bereitstellt. 

Viertelmillion Euro im Jahr

Den Politikern werden die aktuellen Flughafen-Zahlen im Finanzausschuss am Freitag, 1. Februar, präsentiert. Sie sehen nicht gut aus. Nach Informationen von nord24 droht der  Betreibergesellschaft die Überschuldung. Der Kreis besitzt nicht nur 70 Prozent der Anteile an der Flughafen-Betriebsgesellschaft, er hat gerade erst 1,6 Millionen Euro in einen neuen Hangar gesteckt und hält den Betrieb mit einer jährlichen Finanzspritze von einer Viertelmillion Euro am Leben.

Sollten die Anträge von Grünen und AfD eine Mehrheit finden, steht der Airport vor dem Aus. Wie die Aussichten sind, lest ihr am Freitag exklusiv in der NORDSEE-ZEITUNG.

Inga Hansen

Inga Hansen

zeige alle Beiträge

Inga Hansen, Jahrgang 1962, arbeitet seit 1993 als Redakteurin in der Landkreis-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG. Zuvor hat die gebürtige Ratzeburgerin in Hamburg Politikwissenschaft und Öffentliches Recht studiert. Über Politik beziehungsweise die Frage, wie sich die Gesellschaft entwickelt, kann sich auch privat den Kopf heiß reden, weitere Leidenschaften gelten der Pop-Musik und dem Kino.