Elmloher Reitertage: Mehr als 200 Gäste beim Empfang des Kuratoriums

Die Elmloher Reitertage sind nicht nur aus sportlicher Sicht ein Großereignis, sondern auch ein gesellschaftliches. Das zeigt sich vor allem bei den Empfängen. Mehr als 200 Gäste tummelten sich am Sonntag im Festzelt beim Empfang des Kuratoriums und erlebten mit dem ehemaligen Finanzsenator Ulrich Nußbaum einen bestens aufgelegten Schirmherren.

Parcours-Bauer liefert interessante Einblicke

Wer im Landkreis und in der Stadt Bremerhaven etwas auf sich hält, war bei dem Empfang des Kuratoriums für Pferdesport,  Ausrichter der Elmloher Reitertage, dabei. Unter den Gästen waren neben Nußbaum unter anderem Landrat Kai-Uwe Bielefeld, Bremerhavens Bürgermeister Paul Bödeker und  Harald Emigholz, Präses der Handelskammer Bremen. Rolf Sünderbruch, Vorsitzender des Kuratoriums, dankte in einer kurzen Rede dem Team der rund 200 ehrenamtlichen Helfer, den Förderern der Reitertage und Nußbaum, der gerne die Schirmherrschaft übernommen hatte.  Nußbaum lobte das Großereignis in Elmlohe als authentisch und familiär. Einen interessanten Einblick in die Welt der Reitertage lieferte Parcours-Bauer Günter Mindermann. Nach der Veranstaltung stand auch wieder der Pferdesport im Mittelpunkt: Der Große Preis wurde ausgeritten.

Geestland-Abend feiert Premiere

Bereits am Freitag hatte die Stadt zum Geestland-Abend eingeladen. Eine Premiere mit Testcharakter, bei der Bürgermeister Thorsten Krüger die Erwartungen zunächst bewusst niedrig hielt. Der Blick auf die rund 200 geladenen Gäste machte allerdings schnell deutlich, dass das Format Charme hat. Direkt neben der überdachten Tribüne mit Blick auf den Reitsport kamen die Besucher schnell ins Gespräch. Die Gäste stammten aus Wirtschaft und Politik, Vereinen, Landwirtschaft und Kultur. Mit dabei waren unter anderem Landrat Kai-Uwe Bielefeld und Ehrenlandrat Martin Döscher.

Jens Gehrke

Jens Gehrke

zeige alle Beiträge

Jens Gehrke ist in Bremerhaven geboren, arbeitet als Redakteur bei der NORDSEE-ZEITUNG und gehört seit 2016 dem nord24.de-Team an. Er hat Kulturwissenschaften und BWL in Lüneburg und Madrid studiert, danach volontierte er bei der NORDSEE-ZEITUNG. Die Schwerpunkte der Berichterstattung liegen in den Gemeinden Hagen im Bremischen und Beverstedt.