Gesundheit: So krank ist die Elbe-Weser-Region

Der aktuelle Gesundheitsreport der DAK deckt auf: Die Menschen in der Elbe-Weser-Region lassen sich wieder häufiger krankschreiben. 

Zahl der Krankentage ist gestiegen

Die Zahl der Krankentage ist demnach im Jahr 2015 erneut um 0,3 Prozent auf 4,3 Prozent gestiegen. Das heißt, dass jeden Tag 43 von 1000 Arbeitnehmern krank sind.

Häufig beeinträchtigen Rückenschmerzen die Gesundheit

Besonders häufig gehen Menschen mit Muskel-Skelett-Beschwerden, wie Rückenschmerzen, psychischen Erkrankungen und Atemwegserkrankungen zum Arzt.

Burnout und Depressionen nehmen zu

Zugenommen hat insbesondere der psychische Bereich, zu dem beispielsweise Burnout oder Depressionen zählen. Allerdings wurde diese früher häufig nur nicht richtig diagnostiziert und fielen deshalb in andere Krankheitsbereiche. Die Gesamtzahl der Kranken ist in den vergangenen Jahren nur marginal gestiegen.

Welche Unterschiede es bei Krankheiten zwischen Männern und Frauen gibt und wer häufiger auch noch krank zur Arbeit geht, lesen Sie in der NORDSEE-ZEITUNG.

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.