Bürger in Angst: Säuft Langen bald ab?

Viele Bürger in Langen (Landkreis Cuxhaven) haben Angst abzusaufen. Der Grund: Die swb will 2020 das Wasserwerk in Langen schließen. Und dann steigt der Grundwasserspiegel. Sagen zumindest die Bürger. Der Energieversorger sieht die Sache anders.

Sorge vor steigendem Grundwasserspiegel

Michael Friede aus Langen denkt bei der geplanten Schließung des Wasserwerks in Langen sofort an Bremerhaven-Wulsdorf. „Als dort im vergangenen Jahr das Wasserwerk geschlossen wurde, weil ein neues in Bexhövede entstanden ist, stiegen bei den Wulsdorfern die Grundwasserspiegel an“, sagt der 63-Jährige.

Randvolle Keller und nasse Häuser?

Die Folge: randvolle Keller und nasse Häuser. Ein solches Szenario sieht Friede auch für viele Häuser in Langen.

„Wir werden weiterhin Grundwasser fördern“

Der Energieversorger weist derlei Befürchtungen als unbegründet zurück: „Wir werden über die Brunnen in Langen weiterhin Grundwasser fördern“, sagt Alexander Jewtuschenko, Pressesprecher der swb.

swb bleibt gelassen

Insofern würde sich auch am Grundwasserspiegel im Bereich Langen nichts ändern. Das Wasserwerk Langen soll in eine Speicher- und Pumpstation umgebaut werden.

Andreas Schoener

Andreas Schoener

zeige alle Beiträge

Andreas Schoener arbeitet seit Oktober 2008 in der Landkreis-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG. Dort ist er stellvertretender Leiter und zuständig für die Berichterstattung aus und über die Stadt Geestland.