Anzeige

Lintig: Diskothek Roes wird zum Drehort fürs Mysteryfilm

Rund 50 Filmschaffende nutzen die Diskothek Roes derzeit als Filmkulisse für einen Mysteryfilm: An zwei Tagen dreht die Hamburger Produktionsfirma „Das Kind mit der goldenen Jacke“ in dem bekannten Lintiger Partytempel den Streifen „Wo kein Schatten fällt“.  

Fleißarbeit vor und hinter der Kamera

Zahlreiche Autos der Kreativ-Crew vor der Tür, im Inneren geht es bunt zur Sache: Tontechniker, Beleuchter und Dekorateure wuseln durcheinander, dazwischen Regisseurin Esther Bialas. Emsig werden Kabelverbindungen gesteckt, Kameras hereingeschleppt, Lampen positionsgenau postiert. Fleißarbeit.

Die richtige Kulisse

Die Diskothek Roes ist der Produktionsfirma um Mathieu Miville und Nathan Nill vor allem deshalb aufgefallen, weil sie seit langem schon einen guten Ruf habe und in ländlicher Umgebung zu finden sei – genau die richtige Kulisse für „Wo kein Schatten fällt“. Der Streifen mit den beiden Hauptdarstellerinnen Valerie Stoll in der Rolle der Hanna und  Milena Tscharntke  befasst sich mit dem rätselhaften Tod von mehreren Personen im Moor. Unter anderem verschwand vor Jahren dort Hannas Mutter – und mit ihr drei Männer.

Rätselhafte Todesfälle

Doch damit nicht genug: Die rätselhaften Todesfälle, der Argwohn der Dorfbewohner und Hannas erwachsende Liebe verdichten sich zu einer ebenso packenden wie unheimlichen Geschichte.

24 Drehtage insgesamt

Insgesamt hat die Hamburger Produktionsfirma 24 Drehtage angesetzt. Ins Fernsehen kommt der Streifen voraussichtlich Ende des Jahres.