Scheune in Cuxhaven-Altenbruch brennt komplett nieder

Die Feuerwehren in Cuxhaven kommen nicht zur Ruhe. Am Donnerstag gab es schon wieder ein Großfeuer. Diesmal brannte die Scheune eines ehemaligen Bauernhofes an der Alten Marsch in Altenbruch restlos nieder.

Besitzer war nicht zu Hause

Betroffen war der Hof Behr, ein ehemals stattliches Anwesen, das seit Jahren allerdings eher einer Ruine gleicht. Tiere wurden dort nicht mehr gehalten. Der Besitzer lebt in einem benachbarten Wohnhaus. Er war aber nicht zu Hause, als das Feuer ausbrach.

Anwohner bemerken das Feuer

Kurz nach 21 Uhr meldeten Anwohner und Augenzeugen das Feuer. „Als wir anrückten, brannte die Scheune in voller Ausdehnung“, erklärte der Leiter der Berufsfeuerwehr, Stefan Matthäus. Neben der Berufsfeuerwehr waren Einsatzkräfte von vier Freiwilligen Feuerwehren aus Altenbruch, Lüdingworth, Groden und Cuxhaven-Mitte vor Ort. (CN/NEZ)