Spatenstich für Siemens-Werk in Cuxhaven

Die neue Siemens-Fabrik in Cuxhaven nimmt in den nächsten Monaten Formen an. Am Montag fand der erste Spatenstich für die Halle statt, in der der Weltkonzern ab 2017 seine 7-Megawatt-Windturbinen produzieren will.

Das Land Niedersachsen erhofft sich vom neuen Siemens-Werk einen Schub für das vom Strukturwandel gebeutelte Cuxhaven. Die Produktionsstätte sei der wichtigste Anker für das Deutsche Offshore-Industrie-Zentrum, das in der Stadt an der Nordsee entstehe, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Behrens (SPD) am Montag bei der Grundsteinlegung für das neue Werk.

Siemens will 1000 Arbeitsplätze schaffen

Siemens investiert 200 Millionen Euro und will rund 1000 Arbeitsplätze schaffen. Geplanter Produktionsstart ist Mitte bis Ende 2017. „Wenn es uns jetzt gemeinsam mit Siemens gelingt, qualifizierte Zulieferer zu gewinnen, können weitere zukunftssichere Arbeitsplätze geschaffen werden“, sagte Behrens.

Christian Doescher

Christian Doescher

zeige alle Beiträge

Christian Döscher, Jahrgang 1967, leitet seit 2009 die Landkreis-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG. Zehn Jahre hat er in der Nachrichten-Redaktion gearbeitet. Vor seinem Volontariat ab 1997 ist der Köhlener vier Jahre als selbstständiger Marketing-Berater tätig gewesen. Studiert hat Döscher in Hannover Wirtschaftswissenschaften. Seine Leidenschaft gilt dem Fußball.