Vor der ersten Probefahrt: Feuer auf der „Aidanova“

Kurz vor dem Start zu einer Erprobungsfahrt auf der Nordsee hat es auf der „Aidanova“ gebrannt. In der Nacht zu Mittwoch habe es Feueralarm auf dem im niederländischen Eemshaven liegenden Kreuzfahrtschiff gegeben, sagte ein Sprecher der Meyer Werft.

Keine Verletzten

„Das betrifft zwei Kabinen“, so der Sprecher. Der Brand sei schnell gelöscht worden. Alle Menschen, die zu dem Zeitpunkt auf dem Schiff waren, seien schnell von Bord geholt worden. Niemand wurde verletzt. Die Untersuchung zur Brandursache laufen noch. Ob das Feuer Auswirkungen auf den weiteren Zeitplan habe, werde ebenfalls noch geprüft. Eigentlich war die Probefahrt für das Wochenende geplant.

Jungfernfahrt am 2. Dezember

Die „Aidanova“ war am 9. Oktober von der Werft in Papenburg in den niederländischen Seehafen Eemshaven überführt worden. Das Schiff ist das erste mit Flüssiggas betriebene Kreuzfahrtschiff von Aida Cruises. Die Jungfernfahrt startet am 2. Dezember in Hamburg. (dpa)