Check gegen Urbas: Pinguins veröffentlichen Video

Der harte Check von Travis Ewanyk gegen den Kopf von Jan Urbas am Sonntag in der Eisarena Bremerhaven sorgt weiter für Gesprächsstoff. Die Mitglieder des DEL-Disziplinarausschusses haben keine weitere Strafe gegen den „Übeltäter“ aus Krefeld ausgesprochen. Jetzt haben die Fischtown Pinguins ein Video gepostet.

Urbas wirkte benommen

Urbas musste nach dem Check im Spiel gegen die Krefeld Pingune (5:3) in der 26. Minute verletzt vom Eis. Der 29 Jahre alte Stürmer wirkte benommen und konnte sich kaum auf den Beinen halten.

Slowene kann nicht spielen

Der slowenische Nationalspieler hat sich wahrscheinlich eine Gehirnerschütterung zugezogen. Er wird den Pinguins in den nächsten Spielen nicht zur Verfügung stehen.

Video auf Facebook-Seite gestellt

Die Pinguins haben das Video, auf dem der Check gegen Urbas zu sehen ist, auf ihre Facebook-Seite gestellt. Sie scheinen damit untermauern zu wollen, dass sie mit der Entscheidung der DEL, auf eine Sperre für Ewanyk verzichten zu wollen, nicht einverstanden sind.

Prey: „Kommentieren das nicht weiter“

Haben die Pinguins-Offiziellen damit quasi visuellen Protest eingelegt? Die Geschäftsleitung streitet das ab. „Wir haben das Video eingestellt, damit sich jeder noch einmal ein Bild von der Szene machen kann“, sagt Teammanager Alfred Prey. „Kommentieren werden wir das nicht weiter. Ob Jan Urbas drei Tage oder sechs Wochen ausfällt, lässt sich im Moment nicht sagen.“

Das Video von der Facebook-Seite der Fischtown Pinguins mit dem Check gegen Jan Urbas:

Gepostet von Andre Baumgarten am Montag, 17. Dezember 2018