Darum richten die Pinguins ihr Trainingslager in Chomutov aus

Die Fischtown Pinguins haben die Rahmendaten für ihre Saisonvorbereitung veröffentlicht. Am 1. August ist offizieller Trainingsauftakt. Nach den Medizin- und Leistungstests fahren die Eishockey-Profis am 4. August ins Trainingslager nach Chomutov in Tschechien.

Pinguins müssen ausweichen

Grund dafür ist der Einbau der neuen Flex-Bande in der Eisarena. Die Bauarbeiten sind beim Trainingsstart noch nicht beendet, so dass die Pinguins ausweichen müssen.

Erster Test in Tschechien

Erster Testspielgegner ist am Freitag, 9. August, Extraliga-Absteiger Pirati Chomutov. Gespielt wird bei den Tschechen.

Flug nach Norwegen

Ab dem 12. August sollen die Pinguins in der Bremerhavener Eishalle trainieren können. Aber sie bleiben nur kurz: Bereits am Dienstag, 13. August, fliegt die Mannschaft nach Norwegen. Dort bestreitet sie am 14. August ein Spiel in Hamar gegen die Storhamar Dragons und reist dann weiter nach Lillehammer, wo sie am 16. und 17. zweimal gegen Lillehammer IK spielen.

Kein Spiel beim „Tag der Fans“

Am 25. August gibt es den „Tag der Fans“ vor dem Mediterraneo nachgeholt. Ein Testspiel wird es in diesem Jahr nicht geben.

Turnier in Heerenveen

Mit den Vorbereitungsspielen geht es am 31. August und 1. September beim Thialf-Cup in Heerenveen weiter. Außer den Pinguins und einem heimischen Team sind noch zwei DEL-Klubs am Start. Welche das sind, wurde noch nicht bekanntgegeben.

SWB-Cup zum Abschluss

Auch die Gegner der Pinguins beim SWB-Cup, dem eigenen Vorbereitungsturnier, sind noch nicht bekannt. Sicher ist nur, dass am 6. und 7. September gespielt wird.