Dirk Nowitzki will Basketball-Karriere beenden

Die Tränen stiegen Dirk Nowitzki in die Augen, der Abschied wirkte perfekt inszeniert. „Das war mein letztes Heimspiel“, kündigte der sichtlich gerührter Basketball-Superstar Dirk Nowitzki am Dienstagabend (Ortszeit) an. Die Worte, die gleichzeitig seinen Rücktritt nach 21 NBA-Jahren bei den Dallas Mavericks bedeuteten, kamen dem 40 Jahre alten deutschen Ausnahmespieler nur schwer über die Lippen. „Das ist sehr emotional“, erklärte er. „Es war eine unglaubliche Reise.“

Viele Erfolge

NBA-Champion 2011, vier Jahre zuvor zum besten NBA-Spieler der Saison gewählt, dazu 14-facher Allstar: Die Liste der Auszeichnungen und Erfolge von Nowitzki sind lang und bleiben immer mit den Dallas Mavericks in Verbundenheit. „Er wird daher die größte Statue aller Zeiten bekommen“, kündigte Mavs-Besitzer Mark Cuban bei seiner finalen Lobeshymne an. „Danke, danke, danke, danke. Es wird niemand mehr so sein wie du.“

Letztes Spiel am Donnerstag

Da Dallas die Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga verpasst hat, wird die Partie am Donnerstag (2.00 Uhr/DAZN) bei den San Antonio Spurs der letzte reguläre Auftritt für Nowitzki. In seinem letzten Heimspiel am Dienstag (Ortszeit) gegen die Phoenix Suns (120:109) zeigte er mit 30 Punkten noch einmal seine Extraklasse. Bei einer Lichtershow ging er vom Feld, zuvor hatten ihn Larry Bird, Scottie Pippen, Charles Barkley, Shawn Kemp und Detlev Schrempf, fünf NBA-Legenden und Nowitzki-Vorbilder, in einer beeindruckenden Abschiedsgala geehrt.

Bester deutscher Basketballer

Er wird als der bislang beste deutsche Basketballer in die Geschichte eingehen. Vor acht Jahren führte Nowitzki die Mavs zu seinem ersten und einzigen Titelgewinn in der NBA, wurde 2007 als wertvollster Spieler der Liga ausgezeichnet. In der ewigen Punkte-Bestenliste überholte er gerade erst Legende Wilt Chamberlain und kletterte auf Platz sechs. Auch das Nationalteam prägte Nowitzki jahrelang, gewann WM-Bronze 2002, EM-Silber 2005 und erfüllte sich 2008 in Peking den Traum von einer Teilnahme bei Olympischen Spielen. (dpa)