Pinguins-Kapitän Mike Moore bedankt sich bei den Fans

In den Pre-Playoff-Spielen der Deutschen Eishockey-Liga gegen Nürnberg hat Kapitän Mike Moore den Fischtown Pinguins wegen einer Gehirnerschütterung gefehlt. Umso mehr hat ihn das Aus geschmerzt, weil er nur zuschauen konnte.

Großes Lob an die Fans

Dennoch sagt der 34-Jährige, er sei stolz auf das Erreichte. Und er bedankte sich für die Unterstützung der Fans: „Man kann nicht in Worte fassen, wie es ist, vor unseren Fans zu spielen. Die Unterstützung ist der Grund, warum man Eishockey spielt. Dass sie uns die ganze Saison so unterstützt haben und sogar noch gefeiert haben, als wir ausgeschieden waren, bedeutet uns viel.“

Was Mike Moore im Interview zur Saison der Pinguins, zu seiner Zukunft und zur Zukunft der Mannschaft sagt, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.