Starke Seestadt-Sportler bei der Sportgala

Die Eishockey-Profis der Fischtown Pinguins haben einen würdigen Nachfolger gefunden. Bei der Sportgala Bremen im GOP-Varieté-Theater wurde die A-Latein-Formation des Grün-Gold-Clubs Bremen als „Mannschaft des Jahres 2015“ geehrt. Im Vorjahr hatten die Pinguins nach dem Gewinn des DEL2-Titels bei der Bremer Sportlerwahl triumphiert.

Artur Ohanyan steht auf der Kandidatenliste

Über den Titel „Sportlerin des Jahres“ durfte sich Lena Ischebeck freuen. Die Triathletin hat im vergangenen Jahr mit Erfolg am Ironman in Hawaii teilgenommen. Sie setzte sich gegen die Rhythmische Sportgymnastin Julia Stavickaja (Bremen 1860) und die Ruderin Paulina Düchting durch. Bei den „Sportlern des Jahres“ hatte der 17-jährige Stabhochspringer Philip Kass die Nase vorn. Mit Artur Ohanyan vom Weser-Boxring Bremerhaven stand hier ein Vertreter des Seestadt-Sports mit auf der Kandidatenliste, ebenso wie der Dart-Profi Jyhan Artut aus Bremen.

Nachwuchsförderpreis geht an Yara Hierath

Über eine besondere Auszeichnung durfte sich Yara Hierath freuen: Die 14-jährige Schwimmerin von der SGS Bremerhaven erhielt den mit 1000 Euro dotierten Nachwuchsförderpreis der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG). Darüber hinaus steht Hierath davor, in den Perspektivkader des Deutschen Schwimmverbandes für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio aufgenommen zu werden.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.