DFB-Pokal: Werder Bremen ist volle Lotte peinlich

Puh, das war happig. Werder Bremen ist bereits in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Beim Drittliga-Aufsteiger SF Lotte gab es eine peinliche 1:2-Niederlage.

Nur Junuzovic trifft für Werder

Bis zum Bundesliga-Auftakt am kommenden Freitag beim FC Bayern München hat Werder-Trainer Viktor Skripnik noch viel Arbeit vor sich. Matthias Rahn (8. Minute) und Andre Dej (54.) besiegelten vor der Lotter Rekordkulisse von 10 059 Zuschauern im ausverkauften Frimo-Stadion das frühe Aus der Norddeutschen. Zlatko Junuzovic (45.) hatte zwischenzeitlich per Kopfball den Ausgleich erzielt.

Sportfreunde zum ersten Mal in der Clubgeschichte in Runde zwei

Während Bremen seit 2011 bereits zum vierten Mal zum Pokalauftakt scheiterte, zog Lotte zum ersten Mal in der Clubgeschichte in die zweite Runde ein. In der Schlussphase (82.) sah der Bremer Fin Bartels nach einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Oliver Riemann

Oliver Riemann

zeige alle Beiträge

Oliver Riemann war bis Oktober 2016 Leiter der Sportredaktion und ist jetzt als Mitglied der Chefredaktion verantwortlich für die beiden Lokalausgaben der Zevener Zeitung und der Kreiszeitung Wesermarsch in Nordenham.