Der Nordenhamer Thilo Vogel lebt seit zwei Jahren in seinem Auto

Ein geregelter Job in seinem eigenen Fotostudio, gute Auftragslage, dazu eine kleine Wohnung – alles das hatte der Nordenhamer Thilo Vogel. Bis er vor gut zwei Jahren zu dem Schluss kam, dass ihn dieses Leben nicht mehr glücklich macht. Also gab er seine Wohnung auf und zog in sein Auto. Seitdem ist er als Dachzeltnomade in Europa unterwegs.

Schlafen auf dem Dach

Dachzelt – so heißt die Konstruktion auf dem Dach von Thilo Vogels Auto. Jeden Abend klappt er das Zelt auf, das ihm seit 2016 als Bett dient, und legt sich schlafen. „Das ist mal in einem Wald, manchmal stehe ich auch für eine Nacht auf einem Parkplatz“, erzählt er.

Als Nomade in Europa unterwegs

Und nicht nur als Dachzeltnomade bezeichnet der 39-Jährige sich, sondern auch als Digitalnomade, denn seiner Arbeit als Fotograf geht er nach wie vor nach. Nur eben von unterwegs. Und mit seinem Leben im Auto hat Vogel ganz nebenbei auch eine große Camper-Community gegründet, die sich mittlerweile nicht nur online, sondern auf offline bei Festivals austauscht.

Mehr Infos zu Thilo Vogel, seinem „Car Life“ und der Dachzelt-Community gibt es in der Donnerstagausgabe der Kreiszeitung Wesermarsch.