Anzeige

Nordenham: Die alte Klinik wird abgerissen

Im Helios-Klinikneubau in Esenshamm spielt sich nach und nach der Betrieb ein, im Altbau an der Albert-Schweitzer-Straße in Nordenham dauert es nicht mehr lange bis zum Abriss. Das ehemalige Schwesternwohnheim macht den Anfang. Fenster hat es bereits nicht mehr.

Zum Abriss verpflichtet

Zum Abriss ist Helios vertraglich verpflichtet weil sich für die alte Klinik-Immobilie kein Interessent gefunden hatte, will die Stadt das Gelände Mitte 2018 sauber abgeräumt übernehmen.

Stadt trägt Kosten bis 950.000 Euro

Mit Helios hat sie einen entsprechenden Vertrag. Das Gelände gehört der Stadt ohnehin. Sie konnte es nur bisher nicht nutzen. Das ändert sich nun. Bis zu einer Summe von 950.000 Euro muss die Stadt die Abrisskosten bezahlen. Wird es teurer, muss Helios einzuspringen.

Gründlich entrümpelt

Nach dem Umzug der Klinik nach Esenshamm wurde an der Albert-Schweitzer-Straße gleich mit der Entrümpelung begonnen. Sie soll, so hat es Helios in einem Brief den Anliegern mitgeteilt, bis August vollendet sein.

Fachfirma beseitigt Asbest

Auf die Entrümpelung folgt die Entkernung des Hauses. Weil beim Bau der Klinik asbesthaltige Materialien verwendet worden sind, wird dabei eine Fachfirma vor Ort sein, die sich auf den Ausbau und Entsorgung gesundheitsgefährdender Stoffe spezialisiert hat. Die Entkernung soll bis zum Jahresende geschafft sein.

Abriss bis Ende März

Der eigentliche Abriss kann anschließend beginnen. Helios hofft, dass bis März 2018 der maschinelle Abbruch beendet sein wird. Anschließend hat das Unternehmen bis Ende Juni Zeit, Restarbeiten zu erledigen.