„Arbeiterroman“: Autor Gerhard Henschel liest in Selsingen

„Jugendroman“, „Die Liebenden“ oder „Zungenbrecher“: Schriftsteller Gerhard Henschel ist vielseitig. Der Autor kommt am 25. März nach Selsingen, um unter anderem aus seiner autobiographischen Reihe zu lesen.

Schriftsteller trägt aus „Arbeiterroman“ vor

Die umfasst inzwischen sieben Bücher, vom „Kindheitsroman“ bis zum „Künstlerroman“.  Im Herbst wird mit dem „Dorfroman“ der achte Band der Reihe erscheinen. Zuvor aber wird der Autor am Sonntag, 25. März, um 15 Uhr  nach Selsingen kommen. Dort ist er Gast des Heimatbundes Bremervörde-Zeven. Im „Selsinger Hof“ liest er unter anderem aus seinem aktuellen „Arbeiterroman“.

Einfluss von Autor Walter Kempowski

Mit der Region im Landkreis Rotenburg verbindet den Schriftsteller das Haus Kreienhoop in Nartum. Hier hat er einst Literaturseminare seines inzwischen verstorbenen Schriftstellerkollegen Walter Kempowski besucht. „Ohne ihn wäre ich vielleicht nie auf die Idee gekommen, autobiographische Romane zu schreiben“, sagt Gerhard Henschel.

Wandertagebuch durch die Lüneburger Heide

Der hat mit Fotograf Gerhard Kromschröder auch ein Wandertagebuch veröffentlicht. „Landvermessung – Durch die Lüneburger Heide von Arno Schmidt zu Walter Kempowski“.  Auch daraus wird Henschel in Selsingen vortragen. Anmeldungen sind bis zum 20. März möglich unter hella.albers@brv-zev.de. Details stehen auf der Homepage des Heimatbundes.

Lutz Hilken

Lutz Hilken

zeige alle Beiträge

Lutz Hilken, Jahrgang 1966, ist in Zeven geboren. Als Redakteur der Zevener Zeitung berichtet er von Politik über Kultur bis zu sozialen Themen über das lokale Geschehen.