Anzeige

Eitzte: Neue Oste-Brücke soll in einem Jahr fertig sein

Der Zeitplan steht: Ende Oktober 2018 soll die neue Oste-Brücke an der Wassermühle in Eitzte befahrbar sein. Der Bau kostet voraussichtlich 880.000 Euro. Die bisherige Holzbrücke wird dann mit einer Konstruktion aus Stahl und Holz ersetzt. 

Statische Berechnungen für Bauwerk in Eitzte

Die statischen Berechnungen für das geplante Bauwerk sind bald abgeschlossen. Danach kann die Samtgemeinde den Bauantrag einreichen, erklärt Bürgermeister Gerhard Kahrs. Hat der Landkreis diesen genehmigt, erfolgt die Ausschreibung für die nötigen Arbeiten.  Das wird wohl  im Januar geschehen.

Bauphase für den nächsten Sommer vorgesehen

Gebaut werden soll die Brücke dann im kommenden Jahr über den Sommer.  Ziel ist es, die Stahlträgerkonstruktion  mit Holzbohlenbelag und Holzgeländer Ende Oktober 2018 einzuweihen. In einer weiteren Sitzung des Bauausschusses soll die aktuelle Version der Brücke öffentlich vorgestellt werden.

Brücke steht in besonders malerischer Umgebung

Die Oste-Brücke bei Eitzmühlen steht in einer besonders malerischen Umgebung.  Direkt nebenan steht die Wassermühle des Mühlenschutzvereins Selsingen, in der sich ein Café befindet. Die Strecke ist Bestandteil der Mühlenroute. Wanderer gelangen über einen der idyllischen Nordpfade nach Eitzte. An dem Fluss befindet sich außerdem eine Anlegestelle für Kanuten.

Lutz Hilken

Lutz Hilken

zeige alle Beiträge

Lutz Hilken, Jahrgang 1966, ist in Zeven geboren. Als Redakteur der Zevener Zeitung berichtet er von Politik über Kultur bis zu sozialen Themen über das lokale Geschehen.