Heeslingen: Freibad ist nicht mehr zu retten

Das Heeslinger Freibad ist nicht mehr zu retten, eine Sanierung nicht möglich. Zu diesem Schluss kommt der von der Gemeinde eingesetzte Gutachter Christian Bär. Nur ein Neubau könne helfen.

Ausführliche Präsentation

Das Ergebnis seiner Untersuchungen stellte der Bäderexperte aus Bad Zwischenahn den Heeslinger Ratsmitgliedern in einer ausführlichen Präsentation vor.

Deprimierender Zustand

Bei der Schilderung des deprimierenden Zustandes beließ es Bär nicht. Der Gutachter machte den Politikern einen sogenannten Ersatzneubau an derselben Stelle schmackhaft. Vom Gemeinderat erhielt er den Auftrag, die möglichen Kosten dafür zu ermitteln.

Welche Vorschläge der Gutachter für einen Neubau des Freibades an gleicher Stelle hatte, lest Ihr am Samstag in der ZEVENER ZEITUNG.

Joachim Schnepel

Joachim Schnepel

zeige alle Beiträge

Ich bin seit über 30 Jahren Journalist mit verschiedenen Stationen. Meine Interessenschwerpunkte liegen vorwiegend im kulturellen Bereich. Auch mag ich Musik fast aller Richtungen, mit Ausnahme von Techno und Rap. Privat schwärme ich außerdem für alte Autos.