Sandbostel: Arbeit der Gedenkstätte für fünf Jahre gesichert

Drei Unterschriften sichern der Gedenkstätte Lager Sandbostel für die nächsten fünf Jahre Planungssicherheit. Denn mit einer sogenannten institutionellen Förderung verstetigen der Landkreis Rotenburg und die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten die finanzielle Unterstützung. Sehr zur Freude der Stiftung Lager Sandbostel.   

„Herausragende Arbeit“

Der Geschäftsführer der Stiftung bescheinigt dem Sandbosteler Team eine „herausragende Arbeit. Die Dauerausstellung ist grandios. Und auch in Sachen Dokumentation und pädagogischer Arbeit wird hier Großes geleistet“, sagt Dr. Jens-Christian Wagner. Bisher hatte die Unterstützung jährlich beantragt werden müssen. Künftig ist dies nur noch alle fünf Jahre erforderlich.

Vertrag in Sandbostel unterzeichnet

Der Rotenburger Landrat Hermann Luttmann betont: „Ich freue mich, dass wir heute diese Vereinbarung unterzeichnen können, die immerhin für fünf Jahre gilt. Und wenn es nach mir geht, wird es danach genauso weitergehen.“ Er gehe davon aus, dass die neue Lösung „auf Dauer und langfristig“ ist. Dies vor dem Hintergrund, dass die Arbeit der Gedenkstätte mittlerweile einen guten Ruf im ganzen Land genießt.