Baugewerbe: Auftragslage im Handwerk führt zu längeren Wartezeiten

Der Boom im Baugewerbe lässt Verbraucher länger auf Handwerker warten: Während die einen von der hohen Auftragslage profitieren, kostet es bei anderen Nerven.

Gute Marktlage

„Die Konjunktur floriert und davon profitiert das Handwerk. Das ist in Bremerhaven und Umkreis nicht anders als im Rest der Bundesrepublik“, erklärt Imke Lathwesen, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Bremerhaven-Wesermünde. Davon profitieren vor allem Handwerksbetriebe im Bau- und Ausbaugewerbe.

Bis zu drei Monate Auslastung

„Vor einigen Jahren waren die Betriebe im Baugewerbe im Durchschnitt für 14 Tage im Voraus ausgelastet, momentan sind es teilweise drei Monate“, berichtet Kreishandwerksmeister Karl Wilhelm Schnars. Das hat für den Verbraucher aber eine Kehrseite. „Dadurch dass das Baugewerbe teilweise für zweieinhalb bis drei Monate im Voraus ausgelastet ist, kann es sein, dass Handwerker nicht umgehend vor Ort sein können“, fügt Schnars hinzu.