Bremerhavener Koch setzt der Muschel Hörner auf

Seit gut einer Woche wird im Ex-„Seaside“ am Weserdeich wieder gekocht: Der gebürtige Bremerhavener Ron Ostermann (51) hat im Jacht-Designer-Gebäudekomplex von Judel und Vrolijk  sein neues Restaurant „Kalbsmuschel“ eröffnet. 

Fisch und Fleisch

Ostermann hat lange in Mecklenburg-Vorpommern gelebt und als Show- und Eventkoch sowie „Weber“-Grillmeister gearbeitet. Jetzt will er für die Bremerhavener vor allem Fisch-, aber auch Fleischgerichte zaubern. Der Name „Kalbsmuschel“ und das Logo dazu – eine Muschel mit Hörnern – hat vielen vorbeischlendernden Deich-Besuchern bereits Rätsel aufgegeben.

Ein Versprecher ist Schuld

Der Name ist an einem weinseeligen Abend unter Köchen entstanden: Der mit Ostermann befreundete Profikoch Wolfgang Hofbauer verhaspelte „Kalbsragout mit Jakobsmuscheln“ zu „Kalbsmuschel“. Außer montags ist das Restaurant „Am alten Vorhafen“ von 12 bis 22 Uhr geöffnet.

 

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.