„Hexer“ Pöpperle führt Pinguins zu Sensationssieg in München

Den Fischtown Pinguins ist die erste große Überraschung im Playoff-Viertelfinale der DEL gelungen. Am Mittwoch gewannen sie das erste Spiel der Serie „Best of seven“ beim EHC Red Bull München mit 4:3 nach Verlängerung – und das nach 0:2-Rückstand. Das Siegtor schoss Nicholas Jensen, Matchwinner aber war vor 4720 Zuschauern Torhüter Tomas Pöpperle.

Nehring und Körner müssen passen

Während sich die Pinguins in den Pre-Playoffs gegen Iserlohn durchboxen mussten, hatten die Münchener als Hauptrundensieger Zeit, sich aufs Viertelfinale vorzubereiten. Die Red Bulls traten in Bestbesetzung an, lediglich der zweite Torhüter David Leggio fehlte verletzt. bei den Pinguins mussten Chad Nehring und Christoph Körner passen.

München trifft mit dem ersten Torschuss

Die Pinguins kamen flott in die Partie, aber München traf mit dem ersten Torschuss in der 5. Minute durch Frank Mauer zum 1:0. Danach übernahm der Titelverteidiger die Spielkontrolle und erhöhte in der 11. Minute durch Michael Wolf auf 2:0.

Torhüter Pöpperle hält überragend

Im zweiten Drittel gelang es den Pinguins besser, die Gastgeber vom eigenen Tor wegzuhalten. Dadurch kamen sie selbst auch zu besseren Chancen. Um zum 1:2-Anschlusstreffer, als Jason Bast den Puck über die Linie drückte (25.). Danach wurde Torhüter Tomas Pöpperle mit Klasseparaden zum großen Rückhalt der Pinguins.

Rumble und Urbas treffen zum 3:2

Auch im Schlussdrittel blieb München überlegen, aber den Pinguins gelang im Powerplay der Ausgleich zum 2:2. Chris Rumble war in der 51. Minute der Torschütze.  Und in der 55. Minute war das Spiel komplett gedreht, als Jan Urbas zum 3:2 für die Pinguins traf. Doch München glich 77 Sekunden vor dem Ende bei Überzahl und dem zusätzlichen Feldspieler durch Frank Mauer zum 3:3 aus.

Jensen erzielt den Siegtreffer

In der Verlängerung gelang Verteidiger Nicholas Jensen im Fallen der Siegtreffer (64.)

2×2 Karten für Spiel zwei zu gewinnen

Spiel zwei der Serie „Best of seven“ findet am Freitag, 16. März, um 19.30 Uhr in Bremerhaven statt. Das Spiel ist ausverkauft, aber über den Pinguins-Whatsapp-Newsletter werden im Laufe des Donnerstags noch 2×2 Karten verlost. Anmeldung und Teilnahme sind kostenlos.