Dieser Abwehrspieler soll die Lücke der Pinguins schließen

Die Fischtown Pinguins haben auf die Personalnot in der Defensive reagiert. Eishockey-Profi Patch Alber wechselt nach Bremerhaven. Der Verteidiger war zuletzt bei den Eispiraten Crimmitschau aktiv.

Dritter Abwehrspieler

Trainer Thomas Popiesch muss zurzeit ohne drei etatmäßige Abwehrspieler auskommen. Chris Rumble und Will Weber fehlen schon länger. Beim 6:3-Erfolg in Wolfsburg verletzte sich zudem Curtis Gedig. Auch er wird wochenlang ausfallen.

Neuzugang mit deutschem Pass

Die Lücke in der Defensive soll Alber schließen. Der 29-Jährige wurde vom Kooperationspartner Crimmitschau ausgeliehen. Wenn die Personalnot bei den Pinguins vorüber ist, soll Alber zu den Sachsen zurückkehren. Für den Zweitligisten erzielte der Deutsch-Amerikaner in 14 Spielen drei Tore und gab sieben Vorlagen. Sein Debüt soll Alber am Mittwoch beim Spiel in Augsburg (19.30 Uhr) geben.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.