Ross Mauermann verstärkt die Offensive

Die Fischtown Pinguins haben auf die Verletztenmisere reagiert und kurzfristig einen neuen Angreifer verpflichtet. Ross Mauermann soll das Sturmspiel der Bremerhavener beleben. Der Deutsch-Amerikaner hat einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben.

Mauermann absolvierte 2015/2016 seine Premierensaison in der nordamerikanischen AHL. Der 25-Jährige schaffte mit den Springfield Falcons immerhin 22 Punkte (6 Tore, 16 Assists).

Als möglichen Winter-Transfer auf der Liste

Laut Teammanager Alfred Prey hatten die Pinguins Mauermann schon seit Sommer auf der Liste. Sie hätten geplant, ihn spätestens zu Beginn der nächsten Saison, wenn nicht gar schon zu Weihnachten nach Bremerhaven zu holen. Wegen der Verletzungen haben man diesen Transfer nun vorgezogen.  „Ross war für uns sehr interessant, da er aufgrund seiner spielerischen Fähigkeiten und vor allen Dingen seiner physischen Spielweise gut in unser System passt“, sagte Prey. Mauermann ist 1,75 Meter groß und 75 Kilo schwer und wird als sehr bissiger Spieler beschrieben. Der neue Mittelstürmer soll künftig mit der Rückennummer 14 spielen.

Rob Bordson und Jeremy Welsh fehlen verletzungsbedingt – Mauermann soll die Lücke schließen

Mauermann soll bereits am Abend gegen die Iserlohn Roosters (19.30 Uhr, Eisarena) zum Einsatz kommen. Die Pinguins können den Angreifer gut gebrauchen, denn die etatmäßigen Stürmer Rob Bordson und Jeremy Welsh (beide verletzt) stehen derzeit nicht zur Verfügung.