Kochshow im NDR: Erfolg für „Heimatköchin“ aus Sievern

Die Cuxländerin Wiebke Icken tritt in der NDR-Kochshow „Heimatküche“ gegen fünf andere Nordlichter an. Mit Röhrkohl und Krabbenbrot hat sie 94 von 100 möglichen Punkten geholt. Am Mittwoch wurde die Folge ausgestrahlt. In der Mediathek ist sie aber noch zu finden. 

Köchin und Familie sind zufrieden

„Wir sind total zufrieden. Wir wussten ja nicht, welches Material die am Ende nehmen“, erzählt die Cuxländerin am Donnerstag nach der Ausstrahlung. Das Drehteam filmte an insgesamt fünf Tagen. Mit An- und Abreise des Teams war die ganze Familie beinahe eine Woche beschäftigt.

Public Viewing in der Scheune

Wiebke Icken selbst schaute den knapp 44 Minuten langen Film mit Freunden und Familie bei einem Public Viewing in der Scheune. Produkte vom Hof Icken gibt es übrigens auch im Hein-Shop zu kaufen, der im Kundencenter der NORDSEE-ZEITUNG in der Oberen Bürger in Bremerhaven seine Heimat gefunden hat.

Wie das Umfeld von Wiebke Icken auf die Sendung reagierte, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.