Anastasia Mickan erobert von Bremerhaven aus die Golf-Welt

Ein bisschen aufgeregt ist Anastasia Mickan schon. Für die Golferin aus Bremerhaven wird sich 2018 etwas Entscheidendes ändern. Die 19-Jährige wechselt von den Amateuren ins Profi-Lager.

Als Bundesligaspielerin viele Erfahrungen gesammelt

Auf diesen Schritt arbeitet Mickan seit Jahren hin. Gemeinsam mit ihrem Trainer Fritz Greimann ist sie zu vielen Turnieren im In- und Ausland gereist. Auch als Bundesligaspielerin des GC Wannsee hat sie viele Erfahrungen gesammelt. Mit den Berlinerinnen ist Mickan vor zwei Jahren deutsche Mannschaftsmeisterin geworden.

Sporen auf der LET Access Series verdienen

Das Seestadt-Talent wird sich als Profi zunächst seine Sporen auf der LET Access Series verdienen müssen. Das ist eine Turnierserie unterhalb der Ladies European Tour (LET). Die Preisgelder auf der LET Access Series sind nicht allzu üppig. Mickan hofft daher auf die Unterstützung von Sponsoren. Außerdem will sie sich auch in den USA zeigen. Dort ist die renommierteste Turnierserie zu Hause, die LPGA Tour.

Anastasia spielt seit dem vierten Lebensjahr Golf

Mit dem Golfspielen hat Mickan bereits mit vier Jahren in Hainmühlen angefangen. Der Traum, es eines Tages zu den Profis zu schaffen, treibt die Bremerhavenerin schon seit langem an. Durchsetzungsvermögen, Fleiß und Talent sind ihre Stärken. Das sind gute Voraussetzungen, um auch im Profi-Lager Erfolg zu haben.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.