Football: Seahawks verlieren Spitzenspiel gegen Oldenburg

Die Bremerhaven Seahawks haben das Topspiel der Regionalliga verloren. Beim Tabellenführer Oldenburg Knights gab es eine 27:36 (6:25)-Niederlage. Den Oldenburgern fehlt damit nur noch ein Sieg zur Meisterschaft.

Seahawks verschlafen die erste Halbzeit

Die Gäste verschliefen die erste Halbzeit komplett. Das Team von Headcoach Mike Böhlken lag im zweiten Viertel mit 0:22 zurück. Oldenburgs Receiver Johann Kruthaup war nicht zu stoppen. Er schenkte den OSC-Footballern drei Touchdowns ein.

Quarterback Cunningham hat gute Szenen

Im zweiten Durchgang kamen die Bremerhavener viel besser ins Spiel. Die Defense konnte die Oldenburger jetzt öfter stoppen. Und in der Offense hatte Quarterback Gabriel Cunningham gute Aktionen. Nach dem dritten Viertel stand es nur noch 25:20 für die „Ritter“.

Zweite Saisonniederlage – wieder gegen die Knights

Doch der Ausgleich oder die Führung gelang den Seahawks nicht. Am Ende stand die zweite Saisonniederlage. Schon im Hinspiel im Mai hatte sich Oldenburg als zu stark erwiesen. Die „Knights“ dürfen jetzt vom Aufstieg in die GFL2 hoffen.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.